Haftung für externe Links - Datenschutz

Hinweis und Belehrung

Aus gegebenen Anlass erkläre ich hier durch, dass eine rechtliche Haftung für den Inhalt externer Links - unter Anwendung der bundesdeutschen Gesetze und der Rechtsprechung - ausgeschlossen ist. Ich distanziere mich ausdrücklich von Inhalten, die mittels Verlinkung in meinen Veröffentlichungen eingebettet werden und möglicher Weise gegen Rechtsvorschriften verstoßen könnten.

Da die Verwendung von so genannten Cookies auf diesem Blog nicht erfolgt, schließe ich auch die Haftung - aus welchen Rechtsgründen auch immer - ausdrücklich aus.

Beiträge mit strafrechtlich relevanten Inhalt, wie beispielsweise Volksverhetzung, Beleidigung, üble Nachrede, Bedrohung sowie das Verwenden von verfassungsfeindlicher Symbolik, werden unangekündigt gelöscht und den zuständigen Ermittlungsbehörden zur Kenntnis geleitet.

Dienstag, 8. August 2017

Land unter! Wie sich die Bilder gleichen.



Gestern war Sonntag. Sonntag, der 6. August 2017. Der 6. August 2002 war allerdings ein Dienstag.; der 13. August 2002 demnach auch. An jenem Dienstag, den 13. August 2002, als exakt 41 Jahre nach dem Bau der so genannten Berliner Mauer, hämmerten die Nachrichtensender den Bundesbürgern diese Meldungen ein:


Was als Jahrhundert - oder sogar als Jahrtausendflut in die Annalen eingegangen ist, liest sich heute, knapp 15 Jahre danach, so:



Just eben diese 15 Jahre später ereignete sich in unserem Nachbarland Österreich, ein teilweise vergleichbares Nauturereignis. 

Im Salzburger Land, Kärten und Tirol wurde regional der Katastrophenalarm ausgelöst. Die, nach einer Hitzeperiode, sich dort entladenden Gewitter waren nicht nur extrem, die sintflutartigen Regenfälle ließen auch eine Spur der Verwüstung zurück. 

http://www.heute.at/oesterreich/news/story/Gewitter--Verwuestete-Regionen-erneut-betroffen--41587355

http://www.spiegel.de/panorama/oesterreich-heftige-unwetter-grossarltal-abgeschnitten-a-1161566.html

Alle Jahre wieder?

Wer einmal ein Gewitter in den Bergen, vor allem im Hochgebirge, so, wie in den Alpen, miterlebt hat, der kann sich in etwa ein Bild von den Auswirkungen dieser Unwetter machen. Zwar sollte der Betrachter hierin nicht gleich ein weiteres Indiz für den oft zitierte Klimawandel sehen, denn solche Ereignisse gab es immer, aber die Häufigkeit und die Intensität jener Unwetter lässt schon den Rückschluss zu, dass sich diese in kürzeren Abständen in Europa wiederholen werden.

Was aber auch hier auffällig ist, dass die enormen Verwüstungen überwiegend an jenen Stellen zu verzeichnen sind, an denen der Mensch der Natur ihren Entfaltungsraum genommen hat. Nämlich an und innerhalb längst ausgetrockneter Flussbetten, einbetoniereten Flussläufen und überbauten Flüssen selbst.

Hier hieß es durchgehend: " Land unter! ". Wie sich die Bilder von vor 15 Jahren gleichen?

" Scorched Earth " - " Blues For The Universe " - Album: " Feed Your Head " - 2001:





Keine Kommentare: