Haftung für externe Links - Datenschutz

Hinweis und Belehrung

Aus gegebenen Anlass erkläre ich hier durch, dass eine rechtliche Haftung für den Inhalt externer Links - unter Anwendung der bundesdeutschen Gesetze und der Rechtsprechung - ausgeschlossen ist. Ich distanziere mich ausdrücklich von Inhalten, die mittels Verlinkung in meinen Veröffentlichungen eingebettet werden und möglicher Weise gegen Rechtsvorschriften verstoßen könnten.

Da die Verwendung von so genannten Cookies auf diesem Blog nicht erfolgt, schließe ich auch die Haftung - aus welchen Rechtsgründen auch immer - ausdrücklich aus.

Beiträge mit strafrechtlich relevanten Inhalt, wie beispielsweise Volksverhetzung, Beleidigung, üble Nachrede, Bedrohung sowie das Verwenden von verfassungsfeindlicher Symbolik, werden unangekündigt gelöscht und den zuständigen Ermittlungsbehörden zur Kenntnis geleitet.

Samstag, 12. August 2017

Die Straßenbahnstreichler aus der Neuse



Städte, insbesondere Großstädte, haben nun einmal ihre Besonderheiten. Da gibt es Da gibt es eine Vielzahl von großen und auch kleineren Gebäuden, eine Unmenge an Straßen sowie eine Reihe von Stadtteilen.
In der sächsischen Landeshauptstadt sind es deren 64, verteilt auf 5 Stadtbezirke.

Zu den statistischen  Stadtteilen zählt auch die Neustadt. Diese ist wiederum in Innere Neustadt, Neudorf, Albertstadt, Leipziger Vorstadt und Äußere Neustadt untergliedert.

http://www.dresdner-stadtteile.de

Wer hier wohnt, lebt mitten im Leben, denn die Neustadt ( Szene - Jargon " Neuse " ) hat ein reichhaltiges Angebot an Veranstaltungen, Kneipen und Geschäften. Diese sind zum überwiegenden Teil, einem jüngeren Publikum zugewandt. Natürlich ist während der Sommermonate das Nachtleben besonders ausgeprägt. Wenn in den milden Sommerabenden sich jüngere Leute dort treffen, um gemeinsam zusammenzusitzen, zu plaudern und bei einem kühlen Getränk ( oft werden es mehr als dieses Eine ), dann steppt in der " Neuse " der berühmte Bär.

Allerdings hat der Grundsatz von Jubel, Trubel, Heiterkeit, auch einige unangenehme Seiten. Einige deftige Prügeleien stehen da eher im mittleren Bereich der Kriminalitätsskala. So, wie Diebstähle, Sachbeschädigungen wohl auch. Heftiger wird es denn mit dem Drogenverkauf und dem Konsum halluzinogener Aufmunterer.
Da ist da Problem der Straßensitzer und Blockierer denn auch eher von ganz untergeordneter Natur.



Dennoch war diese Art der Zusammenkunft junger Menschen, den Verantwortlichen der DVB alle Male eine Beschwerde bei dem Ordnungsamt der Landeshauptstadt wert. Alsbald konnte Abhilfe geschaffen werden. Der Vollzugsdienst rückte in den abendlichen Stunden an und löste das Sit In der freien Dresdner Jugend unverzüglich auf. Am so genannten " Assi  - Eck " saßen die Grüppchen auf dem Steinboden an der Kreuzung Görlitzer / Louisenstraße und feiern den Sommerabend, das unbeschwerte Leben und sich selbst.
Dabei schieben sich die die Straßenbahnen der DVB nur wenige Zentimeter an den Körpern der jungen Menschen vorbei. Diese nutzen nicht selten die Gelegenheit, um das schwere Gefährt zu streicheln oder kurz vor dessen Herannahen die Füße hochzuziehen.

Nun, gut, auch Nervenkitzel hat seine verschiedenen Seiten. Doch die Straßenbahnfahrer finden dieses Verhalten nicht so lustig. Sie gaben dieses  - als Beeinträchtigen bewertete - Verhalten an die Betriebsleitung weiter und die informierte den städtischen Vollzugsdienst und zudem die Presse.
Der " Sächsische Zeitung " waren jene " Bahnstreichler " am " Assi - Eck " doch tatsächlich ein Artikel wert ( Vgl. " SZ " vom 11. August 2017, S. 9 ).

Nun, ja, wir waren alle einmal jung. Und wir fanden mehr oder weniger das Erwachsenenleben spießig. Aber zum " Bahnstreicheln " hat es bei mir nie gereicht. Ich fuhr eher mit dem Tonnen schwerer Gefährt durch halb Bremen als es im Vorbeifahren zu Streicheln. So schön waren die einstigen Rumpelkisten und die späteren Niederflurbahnen denn doch nicht.
Aber: Die Zeiten ändern sich und wer heute mitreden möchte muss ab und zu cool sein als andere Altersgenossen.

Für mich ist das ganze Problem überhaupt keines, sondern ein aufgeplustertes Getue um sinnfreies Verhalten einiger, weniger " Neuse " - Besucher und Bewohner, die einfach nur ihren Spass haben wollen, wenn in den Bereichen der Wohnung auch spät abends um 23.00 Uhr noch Rösttemperaturen herrschen.

So, what?

" Bloodrock " mit " Double Cross " - 1970:










Kommentare:

Octapolis hat gesagt…

Kenne ehrlich niemanden, der "Neuse" sagt... aber egal. Wenn man mal hört, was z. B. die Kölner für nen heißen Wind um ihre Kneipenmeile machen, kann man sich über die Neustadt nur freuen. Und wenn die Straßenbahn mal anhält, dann ist das so. ;o)

Lobster53 hat gesagt…

" Neuse "? Wohl doch der Sprech der nächsten Generatio(en)? Unser werter Herr Nachbar, jung, verzogen, orientierungslos, bei Mutti wohnend, mit Papa streitend,von den Großeltern alimentiert lebend, treibt sich in der Dresdner Neunstadt regelmäßig herum. Er postete just den Begriff " Neuse " bei FB. Okay, ob dat nun Szene oder einfach nur eitles, darstellerisches Getue ist, mag in der Tat dahin gestellt bleiben. Straßenbahnen fahren da wohl noch?